Hotel Alm

Projekt Beschreibung

Das Hotel Alm ist eines unserer Herzblutprojekte. Die ausgezeichnete Küche von Mirko Slager, die sehr erfolgreich regionale Produkte mit internationalen Elementen kombiniert, stand im Kontrast zur konservativen Architektur der Gaststätte. Beim Neubau des Hotels und des Frühstücksraumes war es uns daher extrem wichtig, der großartigen Arbeit von Mirko einen adäquaten, architektonischen Rahmen zu geben und eine moderne, aber doch sehr lokalspezifische Architektur zu schaffen.

Die Neuinterpretation traditioneller Schwarzwälder Architektur- und Kulturtechniken prägt den Neubau. Dominierendes Element des Frühstücksraumes ist die Fassade, die aus tragenden Stützen und nichttragenden Holzstämmen aus dem Familienforst eine Art Wald bildet. Dadurch entsteht ein Blick aus dem Frühstücksraum auf das Bergpanorama, das der Aussicht aus dem Wald auf eine Lichtung gleicht. Neben zahlreichen Zitaten aus dem klassischen Schwarzwaldhaus sind wir besonders auf die Lehmwand hinter der Rezeption stolz. In zahlreichen Experimenten entwickelten wir hier eine Neuinterpretation der lokalen Lehm/Fachwerkbauweise.

„Der Neubau des Hotels ist ein voller Erfolg. Die zeitgenössische Neuinterpretation der lokalen Traditionen gefällt unseren Gäste außerordentlich gut. Die Buchungsraten liegen weit über meinen Erwartungen. Die Leidenschaft mit der die Architekten das Projekt bis ins Detail entwickelten, hat mich sehr beeindruckt.“ (Mirko Slager /Geschäftsführer Hotel Alm)

Back to Top