Gesellschaftsmachercampus Neuried

Stadt und Land werden gerne als Gegensätze begriffen. Der Stadt fällt in dieser Zuschreibung gerne die Rolle als Innovations- und Kommunikationsraum (vgl. Richard Florida) zu. Das Dorf dagegen wird traditionell als Rückzugs- und Landwirtschaftsraum betrachtet. Diese beiden Pole haben sich soziologisch und wirtschaftlich lange in unterschiedliche Richtungen entwickelt. David Goodhart spricht in diesem Zusammenhang von…

Read More →

Ärztehaus Lahr

Das Grundstück an der Ecke Turmstraße / Zollamtsstraße hat für die Nordöstliche Innenstadt eine herausragende städtebauliche und auch stadtfunktionale Bedeutung. Der Wunsch nach Pkw-Stellplätzen auf der einen Seite steht der Wunsch nach möglichst viel Fläche für die ärztliche Versorgung auf der anderen Seite gegenüber. Die historische Bedeutung es Standorts verlangt nach einer gleichermaßen sensiblen wie…

Read More →

Cluster 11 – Schlachthof Offenburg

Entwurfsprinzip Arbeitslandschaft   Die Arbeitsräume des Cluster 11 unterscheiden sich durch zwei wesentliche Merkmale von konventionellen Verwaltungsgebäuden. Zum einen ist da die unheimliche Wachstumsdynamik, dier Nutzer hat aktuell knapp 150 Mitarbeiter, wir planen im ersten Ausbauschritt 350 Arbeitsplätze und im zweiten 300 Arbeitsplätze. Die strukturellen Herausforderungen, die aus einer solchen Dynamik resultieren sind enorm und…

Read More →

Es braucht ein Dorf

Der Neubau des Kindergartens in Ramsbach ist eine besondere Aufgabe. Natürlich steht die effiziente Schaffung der dringend benötigten Kindergartenplätze im Vordergrund. Doch auch das Gebäude steht an einem Ort mit sehr speziellen Anforderungen und einer interessanten Nachbarschaft. Und – am wichtigsten – soll das Haus eine besondere Geschichte für und mit den kleinen Nutzern erzählen.…

Read More →

Moltke 47

MOLTKE_47 ist ein Konzept zur Etablierung neuer urbaner Gemeinschaften in der Offenburger Oststadt. Ich freue mich sehr, dass das Konzept bei dem entsprechenden städtebaulichen Realisierungswettbewerb mit dem 1.Preis / 2. Preis / 3. Preis ausgezeichnet wurde. In seinem Zentrum steht das gemeinschaftsorientierte Wohnen, das viel Raum für individuelle Aneignungen und informelle Kommunikation bietet und ein…

Read More →

Stadteingang Ettlingen

Wir waren aufgefordert uns Gedanken zum Stadteingang Ettlingen zu machen. Die Aufgabe ist keine einfache: Auf dem Areal kommen verschiede Stadteigenschaften und Baustile zusammen. Der Kontext ist sehr komplex und die Frage, was an dieser Stelle entstehen soll nicht leicht zu beantworten. Wir haben unseren Fokus auf die baukulturelle Spezifität Ettlingen gelegt und aus den…

Read More →

Kreativquartier Schlachthof Offenburg

Für die Konversion des Areals um den ehemaligen Schlachthof Offenburg in ein Kreativwirtschaftszentrum haben wir einen bemerkenswerten Beitrag geliefert, der mit dem 2.Preis ausgezeichnet wurde. Er spiegelt unsere Position eines State-of-the-art-Stadtquartiers nach den Zielen der Leipzig Charta der europäischen Stadt wieder. Der Vorschlag setzt bei der Frage an, wie Innovationen in einer Stadt entwickelt, gefördert…

Read More →

Erweiterung Volksbank Offenburg

Wir dürfen mit dem Architekturbüro Müller + Huber Offenburg eine Erweiterung des Stammhauses der Volksbank entwickeln und realisieren. In Anbetracht der hohen Dynamik und den Veränderungen, die die Branche erlebt eine grossartige Herausforderung. Die Volksbank Ortenau hat eine hervorragende Bilanz, eine hohe Dynamik im digitalen Zahlungsverkehr und fusioniert gerade zu einer der grössten Genossenschaftsbanken in…

Read More →

Schulcampus Müllheim

Wir waren eingeladen uns im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs Gedanken zur Zukunft des Schulcampus Müllheim zu machen. Keine einfache Aufgabe, hat sich doch das Selbstverständnis von Wissen und Bildung in unserer hochkomplexen, diversifizierten und digitalisierten Gesellschaft stark verändert. Wie können wir dieser unglaublichen Dynamik im Bereich Bildung und Wissen denn überhaupt räumlich begegnen? Sind klassische…

Read More →

Kreativquartier Reithalle Achern

Die ehemalige Reithalle auf den Illenauwiesen in Achern ist ein besonderer Ort. Einerseits ist ihre Zugehörigkeit zum Ensemble Illenau spürbar, andererseits ist die militärische Nutzung sehr präsent. Da die Reithalle den Stadteingang Acherns an dieser Stelle definiert, hat sie auch eine große ikonografische Bedeutung für das kollektive Selbstverständnis der Acherner Bürger. Um dieser anspruchsvollen Aufgabe…

Read More →

Back to Top
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram