Reichenbach Mitte.

Projekt Beschreibung

Im Juli 2016 wurden wir eingeladen uns im Rahmen eines Wettbewerbs mit 20 Teilnehmern Gedanken zum Thema eines Ortszentrums in einer ländlichen Gemeinde zu machen. Die Aufgabe ist ein Stück weit symptomatisch, sind doch relativ viele Siedlungen in vergleichbaren Situationen. Bei aller Spezifität des Ortes haben wir doch auch darauf geachtet, übertragbare Erkenntnisse zu gewinnen.

 

Reichenbach ist eine disperse lineare Siedlung entlang eines Bachlaufs, die durch die Anlage eines Wohngebiets am Hang in den 1970er Jahren etwas zentralisiert wurde. Die sehr lockere historische Struktur ist auch jetzt noch geprägt durch Lücken und Brüche. Durch relative einfach städtebauliche Empfehlungen schlugen wir im Rahmen eines Ideenteils die klarere Ausbildung eines Zentrums vor, um eine identifizierbare Mitte zu erzeugen.

Dieses Prinzip der Erzeugung eines identitätsstiftenden Zentrums bildet auch die Grundlage für unseren Vorschlag zur architektonischen Massnahme. Das existierende Schulhaus ist zu groß und renovierungsbedüftig, die angeschlossene Mehrzweckhalle wegen Einsturzgefahr gesperrt. Die politische Entscheidung den ebenfalls stark renovierungsbedürftigen Kindergarten zu schließen und ebenfalls auf dem Areal anzusiedeln ist folgerichtig und bereitet die Grundlage für eine Neustrukturierung.

So steht unsere architektonische Konzeption auf zwei Fundamenten: Zum einen das Ziel der Erzeugung einer katalysatorischen Mitte, zum anderen das Prinzip des möglichst minimalen Eingriffs um dem geringen Budget Rechnung zu tragen. Auf Basis dieser beiden Prinzipien haben wir dann präzise Eingriffe und Ergänzungen gesetzt, die funktional die Situation zwar radikal Verändern, dennoch die gegebenen Potenziale der Substanz so gut wie möglich nutzen. Das Resultat ist ein offener Baukörper der als identitätsstiftende Gesamtskulptur wirkt aber gleichzeitig den Nutzungen und dem Kontext entsprechend sehr unterschiedlich ausgeprägt ist.

 

Wir bedanken uns bei W+P Landschaften aus Berlin für die unheimlich produktive und innovative Kooperation und natürlich bei allen beteiligten Echomar.

Projekt Details

Tags: Architektur, Regional, Stadtplanung

Back to Top