Stadteingang Ettlingen

Wir waren aufgefordert uns Gedanken zum Stadteingang Ettlingen zu machen. Die Aufgabe ist keine einfache: Auf dem Areal kommen verschiede Stadteigenschaften und Baustile zusammen. Der Kontext ist sehr komplex und die Frage, was an dieser Stelle entstehen soll nicht leicht zu beantworten. Wir haben unseren Fokus auf die baukulturelle Spezifität Ettlingen gelegt und aus den…

Read More →

Kreativquartier Schlachthof Offenburg

Für die Konversion des Areals um den ehemaligen Schlachthof Offenburg in ein Kreativwirtschaftszentrum haben wir einen bemerkenswerten Beitrag geliefert, der mit dem 2.Preis ausgezeichnet wurde. Er spiegelt unsere Position eines State-of-the-art-Stadtquartiers nach den Zielen der Leipzig Charta der europäischen Stadt wieder. Der Vorschlag setzt bei der Frage an, wie Innovationen in einer Stadt entwickelt, gefördert…

Read More →

Erweiterung Volksbank Offenburg

Wir dürfen mit dem Architekturbüro Müller + Huber Offenburg eine Erweiterung des Stammhauses der Volksbank entwickeln und realisieren. In Anbetracht der hohen Dynamik und den Veränderungen, die die Branche erlebt eine grossartige Herausforderung. Die Volksbank Ortenau hat eine hervorragende Bilanz, eine hohe Dynamik im digitalen Zahlungsverkehr und fusioniert gerade zu einer der grössten Genossenschaftsbanken in…

Read More →

Schulcampus Müllheim

Wir waren eingeladen uns im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs Gedanken zur Zukunft des Schulcampus Müllheim zu machen. Keine einfache Aufgabe, hat sich doch das Selbstverständnis von Wissen und Bildung in unserer hochkomplexen, diversifizierten und digitalisierten Gesellschaft stark verändert. Wie können wir dieser unglaublichen Dynamik im Bereich Bildung und Wissen denn überhaupt räumlich begegnen? Sind klassische…

Read More →

Kreativquartier Reithalle Achern

Die ehemalige Reithalle auf den Illenauwiesen in Achern ist ein besonderer Ort. Einerseits ist ihre Zugehörigkeit zum Ensemble Illenau spürbar, andererseits ist die militärische Nutzung sehr präsent. Da die Reithalle den Stadteingang Acherns an dieser Stelle definiert, hat sie auch eine große ikonografische Bedeutung für das kollektive Selbstverständnis der Acherner Bürger. Um dieser anspruchsvollen Aufgabe…

Read More →

Weinhotel Pfeffer & Salz

Wir verstehen Architektur immer als Abbild ihrer Nutzer und ihres Kontextes. Das bedeutet, dass es unser Ziel ist, das „Wesen“ einer Bauaufgabe zu erkennen und in ein ganz individuelles Gebäude zu übersetzen. Das Resultat ist eine Architektur, die nicht nur eine Funktion (Hotel) und eine Form (modernes Schwarzwaldhaus) hat, sondern eine Bedeutung.   PFEFFER &…

Read More →

Re:_Kesselhaus Campus

Wie sehen Arbeitsräume im digitalen Zeitalter aus? Die klassischen Büroarbeitsplätze werden durch die Digitalisierung bereits jetzt spürbar verändert. Die Entkopplung von Ort und Person durch veränderte Kommunikations- und Arbeitsweisen hat natürlich große Auswirkungen auf die Frage nach der zeitgemäßen Architektur. Kann denn die Architektur der Arbeitsorte im digitalen Zeitalter denn überhaupt noch identitätsstiftend sein?  …

Read More →

Der Schwalbenstein

Die Landschaft des Schwarzwalds und speziell auch des Renchtals fasziniert uns seit Jahren. Daher überlegen wir auch schon seit langer Zeit wie wir diese Faszination für die Landschaft, die Topografie und die großartigen Ausblicke architektonisch unterstützen können. Der Schwalbenstein in Oberkirch hat sich in diesen Überlegungen als Kristalisationspunkt dieser Qualitäten herauskristallisiert. So haben wir im Lauf…

Read More →

COMMON GROUND

Wir wurden im Rahmen eines von der GEMI-Bau ausgelobten Realisierungswettbewerbs eingeladen, einen Entwurf für die neue Zentrale der GEMI-Bau Genossenschaft zu machen. Standort des Projekts wird der Kronenplatz in Offenburg sein. Unser Beitrag wurde mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Die Aufgabe hat uns von Anfang an sehr fasziniert, beschäftigen wir uns aktuell doch auf unterschiedlichen…

Read More →

Terroirraum Oberkircher Winzer

Für die Oberkirche Winzer durften wir einen spektakulären Barriqueraum entwerfen und realisieren. Unser Ziel war es, der sinnlichen Erfahrung des Weins eine angemessene sinnliche Erfahrung des Raumes gegenüber zu stellen. Um dieses Ziel zu erreichen haben wir – den unterschiedlichen Komplexitäten des Weines entsprechend –  unterschiedlich komplexe Räume erzeugt, die wir der Tradition der Gewölbeweinkeller entlehnt haben.…

Read More →

Back to Top
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram